AdUnit Billboard
Pandemie

Impfen und dann Zweitliga-Fußball schauen - „To-Go-Impfaktion“ in Sandhausen

Von 
Mischa Krumpe
Lesedauer: 

Sandhausen. Das mobile Impfteam des Rhein-Neckar-Kreises bietet am Sonntag, 25. Juli, von 10 bis etwa 14 Uhr im Zusammenhang mit dem ersten Heimspiel des Fußball-Zweitligisten SV Sandhausen (gegen Fortuna Düsseldorf) eine weitere „To-Go-Impfaktion“ an. Die Impfung findet im im Walter-Reinhard-Stadion (Jahnstraße 2, 69207 Sandhausen, schräg gegenüber vom BWT-Stadion am Hardtwald) statt.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Verimpft wird nach Angaben des Landratsamtes der Impfstoff von Johnson & Johnson. Das Besondere an diesem ist die Tatsache, dass nur eine einzige Dosis benötigt wird und man somit bereits 14 Tage nach der Impfung einen vollständigen Impfschutz aufweist.

Zusätzlich hat das Impfteam auch Impfdosen von Biontech dabei. Somit sind auch Impfungen für Jugendliche von 16 bis 17 Jahre mit einer formlosen Einverständniserklärung der Eltern, und für Kinder von 12 bis 15 Jahren in Anwesenheit der Eltern – nach Aufklärung gemäß der aktuellen STIKO-Empfehlung – möglich. Die Zweitimpfung mit Biontech erfolgt dann drei bis sechs Wochen nach der Erstimpfung im ZIZ.

Sonderimpfaktionen in Mannheim, Heidelberg und der Region im Überblick

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Mehr zum Thema

Redaktion Online

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1