AdUnit Billboard

Kommentar Weizenvernichtung in Ladenburg ist ein Skandal

Im Auftrag der Autobahn GmbH sind bei Ladenburg zwei Hektar fast erntereife Weizenfelder zerstört worden, um eine Betonmischanlage zu bauen. Das ist ein Skandal, findet Hans-Jürgen Emmerich.

Veröffentlicht
Kommentar von
Hans-Jürgen Emmerich
Lesedauer

In wenigen Tagen wäre er erntereif gewesen, vielleicht war er es sogar. Doch statt den Weizen auf den Feldern bei Leutershausen mit einem Mähdrescher abzuernten, haben ihn Bulldozer mit samt dem Mutterboden weggeschoben. Letztlich geschah das im Auftrag des Staates, der die Autobahn gerade sanieren lässt. Ein solch rücksichtsloser Umgang mit Lebensmitteln ist nicht nur unsensibel und

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Ausgezeichneten Qualitätsjournalismus neu entdecken mit

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

Nur 9 € für 90 Tage*

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln

  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region

  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.

* nach 90 Tagen 9,99 €/Monat; automatische Verlängerung, jederzeit kündbar

Nur 1 € im ersten Monat**

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln

  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region

  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.

** ab dem 2. Monat 9,99 €/Monat; automatische Verlängerung, jederzeit kündbar

  • Schritt 1
  • Schritt 2

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2

Zahlungsart wählen