"MM"-Debatte

Stellt die hochdigitale, vernetzte Gesellschaft eine Bedrohung dar, Herr Jakobs?

Die Digitalisierung soll stetig vorangetrieben werden - so steht es in der Agenda der Bundesregierung. Doch ob all die Daten in dem Meer aus Informationen sicher sind, bezweifelt Joachim Jakobs. Er ist ein auf Datenschutz spezialisierter Journalist. Ein G

Von 
Joachim Jakobs
Lesedauer: 

Die alles umfassende Digitalisierung soll Kosten in Wirtschaft und Verwaltung senken - doch die schier unüberblickbare Menge an Informationen scheint ein leichtes Ziel für Hacker und Geheimdienste zu sein.

© dpa

Die Patientendatenbank eines Arztes mit 50 Gigabyte passt auf einen daumennagel-großen Chip und kann per Funk in einer Stunde übertragen werden. Im künftigen "5G"-Mobilfunknetz, dem leistungsstärkeren Nachfolger des aktuellen LTE-Netzes, dauert das noch 40 Sekunden. Auch die Anzahl kommunikationsfähiger Datenquellen explodiert regelrecht: Im kommenden "Internet der Dinge", in dem der Computer

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Ausgezeichneten Journalismus neu entdecken mit

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

Aus Sicherheitsgründen können wir die Bestellung eines Abonnements nicht mehr über den Internet Explorer entgegen nehmen. Bitte nutzen Sie dafür einen anderen Browser (bspw. Chrome, Edge oder Firefox). Vielen Dank für Ihr Verständnis!

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2

Zahlungsart wählen