Parallelwelt unter der Skipiste

Als der Bergführer Roman Erler 2007 auf eine Spalte in der Eiswand des Hintertuxer Gletschers in Österreich stieß, wurde er stutzig. Er ging der Sache nach. Inzwischen sind die Höhlen gut erschlossen, und eine Wunderwelt aus Eis erwartet die Besucher.

Von 
Pia Hoffmann
Lesedauer: 

Wenn sich Skifahrer und Snowboarder den Berg hinabstürzen, erstreckt sich vor ihnen eine schwarze Piste wie ein weißer Teppich. Doch 25 Meter unter dem fest gebackenen Schnee, tief unter der dicken Eisschicht, liegt eine Wunderwelt aus glitzernden Hohlräumen. Entdeckt wurde sie 2007 ganz zufällig von Bergführer Roman Erler.

„Seitlich an der steilen Eiswand, wo es normalerweise keine

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Weiterlesen mit

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

Aus Sicherheitsgründen können wir die Bestellung eines Abonnements nicht mehr über den Internet Explorer entgegen nehmen. Bitte nutzen Sie dafür einen anderen Browser (bspw. Chrome, Edge oder Firefox). Vielen Dank für Ihr Verständnis!

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Zahlungsart wählen