AdUnit Billboard

Warum steht jede Partei für eine Farbe?

Von 
apt
Lesedauer: 
© picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild

Auf Wahlplakaten sieht man Politiker einer Partei oft mit einer bestimmten Farbe. Oder man spricht etwa von einer schwarz-roten Regierung.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Immer wenn Wahlen näher rücken – so wie in diesen Wochen – ist mehr als sonst die Rede von politischen Parteien. Es fallen dann Begriffe wie schwarz-rote Regierung oder Ampelkoalition. Die Partei „Die Grünen“ trägt ihre Farbe gleich im Namen. Die Parteien haben also irgendetwas mit Farben am Hut. Nur was?

Durch Farben lassen sich Parteien schnell erkennen – so wie auch eine Fußball-Mannschaft für eine bestimmte Farbe steht, die man in den Trikots und in ihren Fan-Artikeln wiederfindet.

Bei den Parteien in Deutschland steht Schwarz für die CDU. Das hat damit zu tun, dass die CDU mit der Kirche in Verbindung gebracht wird und Priester schwarze Gewänder tragen. Die SPD wählte als Farbe Rot, weil sie an die Arbeiter erinnern wollte, die vor vielen Jahren rote Fahnen schwenkten, als sie für mehr Rechte kämpften. Für die Grünen ist Umweltschutz wichtig. Du kannst dir wahrscheinlich schon denken, woran ihre Farbe erinnern soll: an Natur. apt

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1