AdUnit Billboard
Kinderbuchtipp

Auf Monets Spuren

Von 
Gabriele Hoffmann
Lesedauer: 

Die Gemälde von Claude Monet gehören zu den Werken der Kunstgeschichte, die auch Kinder ansprechen, vor allem, wenn sie einen Bezug zur Pflanzenwelt haben. Zusammen mit Linnéa kann man nun nach Paris und Giverny reisen, um Monets Bilder im Original zu sehen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1
"Linnéa im Garten des Malers" von Christina Björk (cbj) © cbj Verlag

Begleitet wird sie von Blümle, einem alten Gärtner, der sich, wie sein Name schon verrät, bestens mir Blumen auskennt und der eine sehr lebendige Beziehung zu Claude Monet und seinen Werken pflegt, die er der begeisterungsfähigen Linnéa vermittelt. Zur Zeit der Seerosenblüte besuchen sie zunächst die Museen von Paris und fahren dann nach Giverny, wo der Garten der Familie des Künstlers noch heute so vorzufinden ist wie vor mehr als 100 Jahren, als Monet darin seine Bilder malte.

Linnéa aber schaut nicht nur aufmerksam hin; Blümle leitet sie an zu fotografieren, selber zu zeichnen und so sinnlich zu erfahren, wie Monet gearbeitet hat. Und wenn Linnéa dann jubelnd auf einer der japanischen Brücken im Garten des großen Malers steht und sich herzlich freut über die Schönheit der Natur, die Monet so einzigartig auf die Leinwände brachte, dann möchte man den Koffer packen und selber hinfahren, man kann ja wieder…

Mehr zum Thema

Kinderbuchtipp

Aufklärung mit Humor: "Das Liebesleben der Tiere"

Veröffentlicht
Von
Gabriele Hoffmann
Mehr erfahren
Buchempfehlung

Auf Saltkrokan gibt's Ferien zum Träume

Veröffentlicht
Von
„Ferien Auf Saltkrokan“
Mehr erfahren
Kinderbuch

"Etwas von den Wurzelkindern" wird von Alt und Jung geliebt

Veröffentlicht
Von
„Etwas von Den Wurzelkindern“
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1