AdUnit Billboard
Maimarktgelände

Tag 2 beim Maifeld Derby begeistert die Fans

Der zweite Tag beim 10. Maifeld Derby überrascht mit Acts wie Licia und Luwten, überzeugt aber standesgemäß bei Headliner-Auftritten von Efterklang und Sophie Hunger.

Bild 1 von 24

Machten an Tag 2 den Anfang auf der Palastbühne - die Jungs von Jon Doe.

© Markus Mertens

Bild 2 von 24

Auch die Fans kommen am zweiten Tag zu energetischen Klängen entsprechend in Fahrt.

© Markus Mertens

Bild 3 von 24

Auf dem Maifeld Derby längst schon zur Kultfigur geworden: Klofrau Steffi.

© Markus Mertens
AdUnit Billboard_1
AdUnit Mobile_Pos2

Bild 4 von 24

Fragil, aber berührend: Licia sorgte im Biergarten d'Amour für berührende Momente.

© Markus Mertens

Bild 5 von 24

Die Sängerin aus Karlsruhe begleitete sich sogar selbst auf der Mundharmonika.

© Markus Mertens

Bild 6 von 24

Für den Hunger zwischendurch warteten diverse Foodstände mit nachhaltigem Essen auf die Gäste.

© Markus Mertens

Bild 7 von 24

Frech und kraftvoll - Schmyt imponierten auf der Palastbühne.

© Markus Mertens

Bild 8 von 24

Zwischen Rock und Rap markierten die Jungs von Schmyt in Mannheim einige Spannungspunkte.

© Markus Mertens

Bild 9 von 24

Ein spannendes Duo auf der Biergarten-Stage - die beiden Musiker von Plàsi.

© Markus Mertens

Bild 10 von 24

Eigenwillig und unausrechenbar - die Britinnen von Anika.

© Markus Mertens
AdUnit Billboard_2
AdUnit Mobile_Pos3

Bild 11 von 24

Die rein weiblich besetzte Band sorgte für mächtig Anklang.

© Markus Mertens

Bild 12 von 24

Keine Frau großer Gesten, dafür aber von großer Musik: Sängerin Anika.

© Markus Mertens

Bild 13 von 24

Verstanden auf der Biergarten-Bühne für sich einzunehmen - die Niederländer von Luwten.

© Markus Mertens

Bild 14 von 24

Reduziert und klangschön: Efterklang präsentierten sich als Co-Headliner in bester musikalischer Verfassung.

© Markus Mertens

Bild 15 von 24

Immer auf den Spuren des optimalen Klangs: Mads Brauer.

© Markus Mertens
AdUnit Billboard_3
AdUnit Mobile_Pos4

Bild 16 von 24

In meisterlicher Manier: Efterklang-Bassist Rasmus Stolberg.

© Markus Mertens

Bild 17 von 24

Boten als Co-Headliner ein Set von auserwählter Schönheit - die Dänen von Efterklang.

© Markus Mertens

Bild 18 von 24

Wenn sich Stolz und Dankbarkeit mischen: Efterklang-Sänger Casper Clausen auf dem Maifeld Derby.

© Markus Mertens

Bild 19 von 24

Dramatisch düster: Sophie Hunger präsentierte sich zunächst nur in ganz und gar düsterem Licht.

© Markus Mertens

Bild 20 von 24

Jeder Trommelhieb mit der Präzision eines Uhrwerks. Beim Set von Sophie Hunger passte melodisch alles zusammen.

© Markus Mertens

Bild 21 von 24

Sophie Hunger genoss bei ihrem Headliner-Set die Maifeld Derby-Atmosphäre in vollen Zügen.

© Markus Mertens

Bild 22 von 24

Da musste jede Nuanca stimmen: Beim Auftritt von Sophie Hunger wurde auf jedes Detail geachtet.

© Markus Mertens

Bild 23 von 24

So zelebriert man ein Konzert: Sophie Hunger gab auf der Palastbühne sprichwörtlich alles.

© Markus Mertens

Bild 24 von 24

Die Niederländer von Feng Suave machten am zweiten Tag den Deckel drauf.

© Markus Mertens
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1