Autotest

Subaru XV e-Boxer: Mit Elektromotor fit fürs Gelände

Das Mildhybrid-Modell Subaru XV e-Boxer ist mit hoher Bodenfreiheit und Allrad ausgestattet. Der kleine Elektromotor leistet 16 PS.

Bild 1 von 7

Der Subaru XV ist jetzt mit einem Elektromotor ausgestattet, der helfen soll, Treibstoff zu sparen.

© Teppo Vertomaa

Bild 2 von 7

Als e-Boxer läuft er mit einem Benziner und einem kleinen Elektromotor vom Band.

© Teppo Vertomaa

Bild 3 von 7

Hinter der Heckklappe gibt es ein Fach mit einem Volumen von 340 Litern.

© Teppo Vertomaa
AdUnit urban-gallery1

Bild 4 von 7

Das Gepäckabteil kommt auf ein Volumen von 340 Litern, das durch Umlegen der Rückbank auf bis zu 1193 Liter erweitert werden kann.

© Teppo Vertomaa

Bild 5 von 7

Zentrales Bedienelement im Innenraum ist der bis zu acht Zoll große Touchscreen des Infotainmentsystems.

© Teppo Vertomaa

Bild 6 von 7

en Passagieren steht trotz der kompakten Abmessungen des Crossover sowohl vorne als auch hinten reichlich Raum zur Verfügung.

© Teppo Vertomaa

Mehr zum Thema

Im Test

Fit auch fürs Gelände

Die CO2-Vorgaben der EU in Höhe von 95 g/km als Durchschnittsziel lässt die Hersteller fleißig an der Emissionsschraube drehen. Elektrifizierte Modelle werden allenthalben präsentiert, um den Erfordernissen gerecht zu werden und ...

Veröffentlicht
Von
Klaus Neumann
Mehr erfahren

Bild 7 von 7

Der Subaru XV 2,0-Liter-e-Boxer kostet mindestens 30 690 Euro. Die höchste Ausstattungsstufe Platinum steht mit 37 540 Euro in der Preisliste. Ein herkömmlicher XV mit einem 1,6-Liter-Boxermotor (114 PS) startet bei 23 690 Euro.

© Teppo Vertomaa