AdUnit Billboard
New Work

So sehen die neuen Coworking-Räume aus

Der Frankfurter Coworking- und Büroanbieter SleevesUp! hat im Jungbusch seinen ersten Mannheimer Standort eröffnet

Bild 1 von 9

SleevesUp!-Geschäftsführer Sebastian Schmidt zeigt die neuen Räume im Mannheimer Jungbusch. Seit Anfang April bietet das Unternehmen dort Büroplätze an.

© Photographer: Christoph Bluethner

Bild 2 von 9

Auf 186 Quadratmetern gibt es Büros in mehreren Größen. Sie können von Teams oder Einzelpersonen gebucht werden.

© Photographer: Christoph Bluethne

Bild 3 von 9

Hohe Decken, Stuck und Gemälde: Die Räume sind modern und schlicht eingerichtet, haben gleichzeitig aber Altbaucharme.

© Photographer: Christoph Bluethner
AdUnit Billboard_1
AdUnit Mobile_Pos2

Bild 4 von 9

Einzelne Räume mit mehreren Plätzen können von Teams gebucht werden.

© Photographer: Christoph Bluethner

Bild 5 von 9

Neben dem Eingang führt ein Schild direkt in die Büroküche, die von allen genutzt werden kann.

© Photographer: Christoph Bluethne

Bild 6 von 9

Für Wertsachen oder vertrauliche Unterlagen gibt es abschließbare Fächer.

© Photographer: Christoph Bluethne

Bild 7 von 9

Ein Meetingraum mit großem Bildschirm und Whiteboard kann für Besprechungen gemietet werden.

© Photographer: Christoph Bluethne

Bild 8 von 9

Auch Kaffee ist beim Coworking-Angebot dabei. Schmidt: "Die Idee ist, dass man sich hier voll aufs Arbeiten konzentrieren kann - und sich eben nicht um so etwas wie Kaffee, Milch oder Druckerpapier kümmern muss."

© Photographer: Christoph Bluethner

Bild 9 von 9

Ein Stehtisch mit Hockern kann variabel genutzt werden: Für kurze Besprechungen, eine Pause oder ein Telefonat.

© Photographer: Christoph Bluethne
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1