AdUnit Billboard
Neuer Deutscher Jazzpreis

Sieger teilt Gewinn mit den anderen Bands

Die Siegerband Shreefpunk Plus Strings hat ihren Gewinn in Höhe von 10 000 Euro mit den beiden anderen Teilnehmerbands geteilt. Das hat der Leiter der Gruppe, Trompeter Matthias Schriefl, bei der Preisverleihung in der Alten Feuerwache Mannheim bekannt gegeben.

Bild 1 von 9

Die zweitägige Veranstaltung hat am Freitagabend in der gut besuchten Alten Feuerwache Mannheim begonnen.

© Manfred Rinderspacher

Bild 2 von 9

Die Gruppe Shreefpunk des Trompeters Matthias Schriefel plus Streichtrio hat ihren Gewinn in Höhe von 10 000 Euro mit den anderen Teilnehmerbands geteilt.

© Manfred Rinderspacher

Bild 3 von 9

Gut 20 Minuten lang improvisierten 15 Musikerinnen und Musiker gemeinsam bis um Mitternacht - zur Freude der 450 Besucher, die per Stimmkarte die Preisträger gekürt hatten.

© Manfred Rinderspacher
AdUnit Billboard_1
AdUnit Mobile_Pos2

Bild 4 von 9

Eine geschlossenes Ensembleleistung präsentierte auch die Gruppe Coastline Paradox. Richard Köster (Trompete), Damian Dalla Torre (Tenorsaxofon), Felix Krömer (Piano), Marc Mezgolits (E-Bass) und Valentin Duit (Schlagzeug) suchten - und fanden - neue Wege, ihre Musik fernab konventioneller Strukturen zu organisieren.

© Manfred Rinderspacher

Bild 5 von 9

Das Quartett Seibolzing um den Ex-Mannheimer Saxofonisten Niko Seibold hatte es schwer, die Zuhörer für sich einzunehmen.

© Manfred Rinderspacher

Bild 6 von 9

Aber die Band beeindruckte durch anspruchsvolle, kühl konzipierte Ensemblemusik, bei der vor allem Seibolds Zusammenspiel mit dem australischen Posaunisten Raphael Rosse beeindruckte.

© Manfred Rinderspacher

Bild 7 von 9

Drei Komponisten v. l.: Benjamin Schaefer, Mareike Wiening und Christina Fuchs hatten ihre Kompositionen eingereicht, rechts der Kurator Renaud Garcia-Fons, der den Preis übergab.

© Manfred Rinderspacher

Bild 8 von 9

Matthias Schriefl (links) gewann den Solistenpreis, dotiert mit 1 000 Euro.

© Manfred Rinderspacher

Mehr zum Thema

Neuer Deutscher Jazzpreis (mit Fotostrecke)

Ansteckender Spaß an der Musik

Die Siegerband Shreefpunk Plus Strings hat ihren Gewinn in Höhe von 10 000 Euro mit den beiden anderen Teilnehmerbands geteilt.

Veröffentlicht
Von
Georg Spindler
Mehr erfahren

Bild 9 von 9

Shreefpunk plus Strings gewannen den mit 10 000 Euro dotieren Neuen Deutschen Jazzpreis 2019.

© Manfred Rinderspacher
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1