Protest bei General Electric

Über 700 Menschen protestieren bei General Electric gegen den geplanten Stellenabbau. Die IG Metall macht dem Konzern schwere Vorwürfe.

Von 
Rinderspacher

Bild 1 von 10

General Electric selbst hat noch kein neues Schild angebracht. Das übernimmt die IG Metall: "Stoppt das Arbeitsplatzvernichtungsmonster" steht in Großbuchstaben darauf geschrieben.

© Manfred Rinderspacher

Bild 2 von 10

Elisabeth Möller, Konzernbetriebsratschefin von GE Power, sagt ins Mikrofon: "Wir lassen nicht zu, dass unser geliebtes Werk geschlossen wird."

© Manfred Rinderspacher

Bild 3 von 10

Der Mannheimer IG-Metall-Chef Reinhold Götz wirft dem Management von GE Konzeptlosigkeit vor.

© Manfred Rinderspacher
AdUnit urban-gallery1

Bild 4 von 10

Rund 700 Menschen versammeln sich vor dem Tor 6 in Mannheim-Käfertal...

© Manfred Rinderspacher

Bild 5 von 10

...ein Teil der Kreuzung ist eine Stunde lang gesperrt.

© Manfred Rinderspacher

Bild 6 von 10

Ein Plakat stellt GE-Manager als gierig dar, die Mitarbeiter bis aufs Letze ausnehmen.

© Manfred Rinderspacher

Bild 7 von 10

Die Teilnehmer des Protests tragen Mützen und Anhänger.

© Manfred Rinderspacher

Bild 8 von 10

Auch Mitarbeiter des Möbelhauses XXXL sind gekommen, um ihre Solidarität zu zeigen.

© Manfred Rinderspacher

Bild 9 von 10

Mitarbeiter von Bombardier beteiligen sich an der Demo, rechts der Betriebsratschef Jürgen Runge.

© Manfred Rinderspacher

Bild 10 von 10

"GEkauft und GEschlachtet" - auch dieser Mann hat eine klare Meinung über den US-Konzern.

© Manfred Rinderspacher
AdUnit urban-gallery2