AdUnit Billboard

Für Solidarität mit Geflüchteten - Camp auf Heidelberger Marktplatz

Trotz Eiseskälte campieren Aktivistinnen und Aktivisten vor dem Heidelberger Rathaus. Ihr Ziel: auf die aus ihrer Sicht „menschenverachtende Abschottungspolitik an den EU-Außengrenzen“ aufmerksam machen.

Bild 1 von 5

Auf dem Marktplatz vor dem Heidelberger Rathaus steht das „Protestcamp für eine solidarische Geflüchtetenpolitik“.

© Philipp Rothe

Bild 2 von 5

Bis Sonntag wollen die Aktivistinnen und Aktivisten hier ausharren - trotz eisiger Temperaturen.

© Philipp Rothe

Bild 3 von 5

Am Brunnen flattern Spruchbänder: „Lager auflösen, Geflüchtete aufnehmen“. Die Protestierenden wollen die Aufmerksamkeit auf die Situation Geflüchteter lenken.

© Philipp Rothe
AdUnit Billboard_1
AdUnit Mobile_Pos2

Bild 4 von 5

Wie es den Geflüchteten im griechischen Flüchtlingscamp Moria ging, zeigen Fotos im „Open Museum“, einem Zeltpavillon.

© Philipp Rothe

Mehr zum Thema

Protest (mit Fotostrecke)

Ausharren aus Solidarität: Solidarcamp für Geflüchtete vor Heidelberger Rathaus

Trotz Eiseskälte möchten Aktivisten bis einschließlich Sonntag vor dem Heidelberger Rathaus auf die aus ihrer Sicht „menschenverachtende Abschottungspolitik an den EU-Außengrenzen" aufmerksam machen.

Veröffentlicht
Von
Michaela Roßner
Mehr erfahren

Bild 5 von 5

Die Lage in den Geflüchtetenlager an den EU-Außengrenzen wirft Fragen - auch an die deutsche Politik - auf. "Wir haben Platz" ist die Antwort der Camper.

© Philipp Rothe
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1