Bosnien - Immer mehr Touristen strömen in die Hauptstadt Sarajevo / Im Krieg zerstörte Fassaden erinnern daran, wie viele Menschen der Nationalismus in den Tod reißen kann

„Ich höre noch heute die Granaten und die Schüsse“

Von 
Walter Serif
Lesedauer: 
Besonders grausam war der Bosnien-Krieg in Srebrenica. Dort töteten 1995 serbische Milizen 8000 muslimische Männer und Jungen. Es war das größte Massaker in Europa seit dem Zweiten Weltkrieg. © dpa/Rösch (2)

Hass und Massenmord haben Bosnien-Herzegowina vor mehr als 25 Jahren in eine Hölle auf Erden verwandelt. 100 000 Menschen starben, und die Europäer wurden ihrer Illusion beraubt, dass es auf dem Kontinent nie wieder Krieg geben würde. In der Hauptstadt Sarajevo zeigt das Grauen noch immer seine Spuren. Ein Besuch.

Im Krieg waren sie noch Feinde und jetzt gehen beide in Kotorac jeden Tag

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Weiterlesen mit

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

Aus Sicherheitsgründen können wir die Bestellung eines Abonnements nicht mehr über den Internet Explorer entgegen nehmen. Bitte nutzen Sie dafür einen anderen Browser (bspw. Chrome, Edge oder Firefox). Vielen Dank für Ihr Verständnis!

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Zahlungsart wählen