AdUnit Billboard
Pandemie

128 Corona-Neuinfektionen und zwei weitere Todesfälle in Mannheim

Von 
sh / dpa
Lesedauer: 
Corona-Test (Symbolbild) © Soeren Stache/dpa

Rhein-Neckar. Die Sieben-Tage-Inzidenz in Mannheim ist am Mittwoch (Stand 16 Uhr) mit 133 neuen positiv auf das Coronavirus getesteten Personen innerhalb eines Tages auf 222,1 gestiegen. Am Dienstag lag die Inzidenz nach Zahlen des Landesgesundheitsamts (LGA) bei 217,9.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Binnen sieben Tagen nahm der Wert deutlich ab. Am Mittwoch vor einer Woche belief sich die Zahl auf 290,9. Insgesamt wurden vom LGA seit Ausbruch der Pandemie nun 30.635 Corona-Fälle vermeldet. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus ist laut der Statistik des LGA um einen weiteren Todesfall auf 406 gestiegen.

Im Rhein-Neckar-Kreis ist der Inzidenzwert am Mittwoch nach den Zahlen des LGA auf 175,5 gestiegen. Am Vortag wurde ein Wert von 173,6 vermeldet. Vom Gesundheitsamt wurden 224 Neuinfizierte vermeldet, sodass es jetzt insgesamt 41.799 Fälle im Kreis gibt. Die Zahl der Verstorbenen stieg um zwei Fälle auf 527.

In Heidelberg wurden laut LGA 71 Neuinfizierte vermeldet (insgesamt 9.452 Fälle). Nachdem die Inzidenz in der Stadt am Dienstag bei 194,7 lag, wurde sie am Mittwoch mit einem Wert von 205,4 angegeben. Nach LGA-Angaben erhöhte sich die Zahl der verstorbenen Personen im Zusammenhang mit einer Covid-19-Infektion um einen weiteren Todesfall auf insgesamt 77.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Corona-Fallzahlen weiter auf hohem Niveau - Mehr Omikron-Meldungen

Die Corona-Fallzahlen und die Sieben-Tage-Inzidenz in Baden-Württemberg sind weiter auf einem hohen Niveau: Wie das Landesgesundheitsamt am Mittwoch (Stand: 16.00 Uhr) mitteilte, haben sich 1 012 194 Menschen im Südwesten nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. Das sind 6208 Infektionen mehr als am Vortag.

Die Zahl der Todesfälle in Verbindung mit dem Virus stieg um 44 auf 12 955. Auf den Intensivstationen im Land werden derzeit 540 Covid-Patientinnen und -Patienten behandelt. Das sind 20 weniger als am Vortag. Die Hospitalisierungsinzidenz sank gegenüber dem Vortag leicht auf 3,1 (-0,1). Der Wert gibt an, wie viele Corona-Infizierte innerhalb einer Woche und pro 100 000 Einwohner in eine Klinik eingeliefert werden. Die landesweite Sieben-Tage-Inzidenz stieg um 4,9 auf 215,4. Nach den Feiertagen ist jedoch mit einem Meldeverzug zu rechnen.

Die Ausbreitung der Omikron-Variante nimmt im Südwesten weiter zu. Die Zahl der ans Landesgesundheitsamt übermittelten Fälle stieg am Mittwoch um 514 auf 1788 Fälle. Dabei handelt es sich sowohl um Verdachtsfälle als auch um Infektionen, die per Vollgenom-Analyse bestätigt wurden. Zum Anteil der aktuellen Verdachtsfälle macht die Behörde keine Angaben.

AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Content_3

Zahlen der Stadt Mannheim

Nach den täglich veröffentlichten Werten der Stadt Mannheim hat sich die Zahl der positiv auf das Coronavirus getesteten Personen am Mittwoch mit 128 neuen Fällen auf insgesamt 30.492 erhöht. Die Zahl der Verstorbenen im Zusammenhang mit dem Coronavirus erhöhte sich nach Angaben der Stadt um zwei Fälle. Eine über 70 Jahre alte Frau verstarb in einer Mannheimer Pflegeeinrichtung. Ein über 70 Jahre alter Mann verstarb in einem Mannheimer Krankenhaus. Insgesamt hat es in Mannheim seit Beginn der Pandemie 405 Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus gegeben, teilte die Stadt mit. Als genesen von der Krankheit gelten 27.338 Personen. Damit beläuft sich die Zahl der aktuell bekannten aktiven Fälle auf 2.750.

Info: Wegen verspätet erfasster und eingerechneter Neuinfizierter kann es bei den Werten des LGA immer wieder zu Abweichungen von den kommunalen Zahlen kommen.

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen aus Rhein-Neckar

Mehr erfahren
Newsticker

Alle Meldungen im Newsticker Mannheim

Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1