Blaulicht

Betrunkener Autofahrer mit über drei Promille flüchtet nach Unfall in Mannheim

Von 
Sarah Porz
Lesedauer: 

Mannheim. Ein betrunkener Autofahrer ist in Mannheim nach einem Unfall geflüchtet. Wie die Polizei mitteilt, fuhr ein 47-jähriger Fahrer am Freitag gegen 17.20 Uhr in der Lilienthalstraße, als ihm ein anderer Autofahrer beim Einbiegen von der Insterburger Straße entgegenkam. Zu weit im Gegenverkehr, streifte er den anderen Wagen an der Stoßstange und flüchtete anschließend von der Unfallstelle. Die Polizei fahndete nach dem Fahrer, zunächst ohne Erfolg.

Die Polizeikräfte sprachen mit dem Geschädigten 47-Jährigen auf einem Discounterparkplatz. Plötzlich beobachtete dieser, dass der Unfallverursacher auch dort parkte. Die Polizeibeamten sprachen den 53-Jährigen an und stellten fest, dass er betrunken war. Die Streife stellten bei ihm mittels eines Alkoholtests einen Wert von 3,84 Promille fest.

Die Polizeikräfte stellten wurde zudem fest, dass der 53-jährige Fahrzeugführer keine Fahrerlaubnis besitzt und fremde Kennzeichen auf dem Fahrzeug angebracht wurden. Ob das Fahrzeug sich überhaupt rechtmäßig in dessen Besitz befand, ist ebenfalls noch Gegenstand der laufenden Ermittlungen. Zuvor war der 53-Jährige schon wegen ähnlicher Sachverhalte vor Gericht gewesen. Die aktuellen Ermittlungen durch das Polizeirevier Mannheim-Sandhofen dauern noch an.

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen aus Rhein-Neckar

Mehr erfahren
Newsticker

Alle Meldungen im Newsticker Mannheim

Mehr erfahren
Blaulicht

Polizei zieht Bilanz: So verlief die Technoparty "Toxicator" in der Maimarkthalle

Veröffentlicht
Von
Sarah Porz
Mehr erfahren

Redaktion

Mehr zum Thema

Verkehrsunfall Verletzte Person: Betrunkener 28-jähriger Autofahrer kracht in Worms in Fahrzeug

Veröffentlicht
Mehr erfahren