AdUnit Billboard
Blaulicht

Enkelbetrug über WhatsApp in Ludwigshafen

Von 
Sarah Porz
Lesedauer: 

Ludwigshafen. Eine 65-Jährige aus Ludwigshafen ist via WhatsApp Opfer eines Enkelbetrugs geworden. Wie die Polizei berichtet, wurde sie von einem Unbekannten auf WhatsApp angeschrieben, der sich als deren Sohn ausgab. Er bat sie im Folgenden, mehrere Überweisungen zu tätigen. Insgesamt kam es laut Polizei zu rund 3500 Euro Schaden. Ein Telefonat mit dem Sohn im Anschluss deckte den Betrug auf. Die Polizei warnt im Zusammenhang mit dem Vorfall vor unbekannten Nummern auf WhatsApp.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen aus Rhein-Neckar

Mehr erfahren
Kriminalität

Mann um 173 000 Euro betrogen

Veröffentlicht
Von
Paul Haastert
Mehr erfahren
Kriminalität

Rentnerin übergibt über 400.000 Euro an falschen Polizisten

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren

Mehr zum Thema

Datenschutz bei Messengern

Wie Sie und Ihr Kind sicher Whatsapp und Co. nutzen

Veröffentlicht
Von
Dirk Averesch
Mehr erfahren

Redaktion

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1