AdUnit Billboard

Herzliches Dankeschön

Lesedauer

Zum Thema Verkehrsversuch:

Was haben wir in den vergangenen Wochen und Monaten nicht alles lesen und hören müssen bezüglich der Aufwertung unserer City. Von Nachhaltigkeit und Aufwertung war hier die Rede, wenn es um die verschiedensten Lösungen ging, unsere Innenstadt attraktiver zu gestalten. Aber was war passiert? In aller Regel wurden Parkbuchten umgewandelt in mehr oder weniger schöne Gastronomiebereiche; meistens leider mit billigsten Blumenkübeln und ungepflegten Pflanztrögen – grässlich und teilweise gar nicht genutzt beziehungsweise als Entsorgungsplätze für Papier- und Sperrmüll! Zusätzlich kamen dann noch die Bauarbeiten der Seitenstraßen der Planken nun hinzu, die mit viel Lärm, Dreck und Umleitungen für die Kundenströme einhergingen.

Man wundert sich, dass trotz dieses Tohuwabohu überhaupt noch Kaufwillige in die City kommen. Nur ganz wenige Ausnahmen sollten gerade jetzt nicht unerwähnt bleiben. Allem, und vor allem, ganz weit voran, ein Familienbetrieb, der einen Einzelhandel mit Bistro in den P-Quadraten betreibt. Unglaublich, mit welchem Aufwand mit viel Herz und Geschmack der Außenbereich, je nach Baufortschritt, neu gestaltet wird.

Bei den Kunden findet dies einen unglaublichen Anklang und selbst bei ohrenbetäubenden Baulärm in der Mittagszeit finden sich hier die Kunden Tag für Tag ein. Deshalb sollte man für dieses Engagement der Betreiber einmal ein ganz herzliches Dankeschön aussprechen, da genau solch ein Engagement ausschlaggebende Punkte sind, die bewirken, dass es auch weiterhin viele Kunden aus dem Umland in die City zieht.

Ein alter Slogan der Werbegemeinschaft Mannheim lautete mal: Magnet Mannheim! Wenn sich mehr Gewerbetreibende an diesem herausragenden Beispiel unternehmerischen Engagements orientieren würden, würde der Magnet Mannheim auch weiterhin viele Kunden in die Innenstadt ziehen, um sich dort wohlfühlen zu können.

Versandform
Von
Jürgen J. Ams
Ort
Mannheim
Datum
AdUnit Content_1
AdUnit Mobile_Pos2

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1