AdUnit Billboard
Versammlung

Pro-palästinensische Demonstration und Gegendemonstration in Mannheim

Rund 150 Teilnehmer haben sich am Sonntagnachmittag zu einer Free-Palestine-Demo im Mannheimer Ehrenhof des Schlosses versammelt. Hier die Eindrücke in Bildern.

Bild 1 von 14

Rund 150 Personen haben sich am Sonntagnachmittag im Ehrenhof des Mannheimer Schlosses versammelt...

© Marco Priebe

Bild 2 von 14

... um für die Befreiung von Palästina zu demonstrieren.

© Marco Priebe

Bild 3 von 14

Die Demo wird durch die Gruppe „Free Palästina Mannheim“ organisiert.

© Marco Priebe
AdUnit Billboard_1
AdUnit Mobile_Pos2

Bild 4 von 14

Im Gegensatz zu den Vorfällen bei der Veranstaltung im letzten Jahr demonstrieren die Teilnehmer friedlich.

© Marco Priebe

Bild 5 von 14

Die Polizei überwacht dennoch die Demonstrierenden. Nach Angaben des Sprechers sei es bisher ruhig verlaufen.

© Marco Priebe

Bild 6 von 14

Die Route der Demonstration verläuft über die Kurpfalzstraße am Paradeplatz vorbei und über die Kunststraße und endet auf den Kapuzinerplanken.

© Marco Priebe

Bild 7 von 14

Nach der Kundgebung zogen die Demonstrierenden los durch die Stadt.

© Thomas Tröster

Bild 8 von 14

Sie demonstrieren nicht nur für ein freies Palästina sondern auch gegen Antisemitismus.

© Thomas Tröster

Bild 9 von 14

Sogar berittene Polizisten folgten der Demo durch Mannheims Straßen.

© Marco Priebe

Bild 10 von 14

Eine Gegendemonstration von 50 Personen fand am Paradeplatz statt.

© Thomas Tröster
AdUnit Billboard_2
AdUnit Mobile_Pos3

Bild 11 von 14

Diese hatte ein Bündnis aus Deutsch-Israelischer Gesellschaft (DIG) Rhein-Neckar/Mannheim, das Jungen Forum DIG Heidelberg/Mannheim, der Arbeitskreis gegen Antisemitismus und Antizionismus Mannheim sowie der Verein ehemalige Synagoge Hemsbach und dem Freundeskreis Weinheim-Ramat organisiert.

© Marco Priebe

Bild 12 von 14

Auch dort fand eine Kundgebung statt.

© Thomas Tröster

Bild 13 von 14

Beide Gruppen trafen am Paradeplatz aufeinander.

© Thomas Tröster

Bild 14 von 14

Das Zusammentreffen verlief laut Polizei friedlich.

© Marco Priebe
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1