Gruppen festgesetzt

Nach aufgelöster Demo: Großeinsatz der Polizei in Mannheimer Innenstadt

Nachdem eine propalästinensische Demo am Mannheimer Friedensplatz aufgelöst wurde, waren mehrere Personengruppen in der Stadt unterwegs. Allein in der Augustaanlage setzte die Polizei 311 Menschen fest.

Bild 1 von 15

Die Polizei musste am Samstag eine pro-palästinensische Kundgebung auf dem Friedensplatz gewaltsam auflösen.

© Ivan Furlan Cano

Bild 2 von 15

„Solidarität für Palästina“ verlangen rund tausend Demonstranten in Mannheim.

© Ivan Furlan Cano

Bild 3 von 15

Mehrere Personengruppen hielten sich danach im Stadtgebiet auf.

© Priebe
AdUnit urban-gallery1

Bild 4 von 15

Die Polizei war mit einem Großaufgebot im Einsatz.

© Priebe

Bild 5 von 15

Wie die Beamten mitteilten, wurden 311 Personen in der Augustaanlage ...

© Priebe

Bild 6 von 15

... wegen Verstößen gegen das Versammlungsgesetz und anderer Straftaten festgehalten.

© Priebe

Bild 7 von 15

Ausschreitungen, wie sie vor einer Woche ein Mannheim stattgefunden hatten, will die Stadt Heidelberg verhindern. Daher hat sie eine für Samstag angemeldete Pro-Palästina-Demo verboten.

© Priebe

Bild 8 von 15

Die Polizei appellierte an Teilnehmer:  "Es sind keine Ersatzversammlungen möglich! Solidarisieren Sie sich nicht - bleiben Sie friedlich"

© Priebe

Bild 9 von 15

Unter anderem auf Instagram war für Samstagnachmittag zu einer Kundgebung "Solidarität für Palästina" aufgerufen worden.

© Priebe

Bild 10 von 15

Die Polizei war auch am Marktplatz präsent ...

© Michael Ruffler
AdUnit urban-gallery2

Bild 11 von 15

... ebenso wie vor der Synagoge.

© Michael Ruffler

Bild 12 von 15

Auch ein Polizei-Hubschrauber war im Einsatz.

© Michael Ruffler

Bild 13 von 15

Polizei auf den Planken.

© Michael Ruffler

Bild 14 von 15

Am Abend hatten sich die Gruppen ...

© Michael Ruffler

Bild 15 von 15

... dann zerstreut.

© Michael Ruffler
AdUnit urban-gallery3