AdUnit Billboard
Seckenheim

Koloss aus Stahl und Beton gleitet 50 Meter weit

Vier Monate lang hat es gedauert, bis das 6500 Tonnen schwere Brückenbauwerk für die neue L 597 fertig war. Am Freitag, 20. August 2021, wurde es um 50 Meter nach Süden verschoben, an seine endgültige Position.

Bild 1 von 15

Es ist alles gut vorbereitet.

© Christoph Bluethner

Bild 2 von 15

Auf zwei Bahnen...

© Christoph Bluethner

Bild 3 von 15

...soll sich das Bauwerk...

© Christoph Bluethner
AdUnit Billboard_1
AdUnit Mobile_Pos2

Bild 4 von 15

...Richtung Süden verschieben.

© Christoph Bluethner

Bild 5 von 15

...in der Gleitbahn...

© Christoph Bluethner

Bild 6 von 15

...ruht das Bauwerk zum Verschieben.

© Christoph Bluethner

Bild 7 von 15

Hydraulische Pressen...

© Christoph Bluethner

Bild 8 von 15

...schieben den Koloss aus Stahl und Beton...

© Christoph Bluethner

Bild 9 von 15

...an seinen endgültigen Standort.

© Christoph Bluethner

Bild 10 von 15

Vermesser kontrollieren ständig die Lage.

© Christoph Bluethner
AdUnit Billboard_2
AdUnit Mobile_Pos3

Bild 11 von 15

Auch in der Baugrube wird immer wieder gemessen.

© Christoph Bluethner

Bild 12 von 15

Präzision und kritische Blicke sind gefragt.

© Christoph Bluethner

Bild 13 von 15

Hier führt künftig die Straße Richtung Seckenheim über die neue Brücke.

© Christoph Bluethner

Bild 14 von 15

Auf den letzten Metern.

© Christoph Bluethner

Bild 15 von 15

Zaungäste schauen interessiert zu.

© Christoph Bluethner
AdUnit Billboard_3
AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1