AdUnit Billboard
Sturmschäden

Feuerwehr Ludwigshafen demonstriert Einsatz eines Notdachs

Bei Sturm- oder Brandschäden an Dächern können die Feuerwehren in der Pfalz jetzt besser helfen. Sie haben zwölf sogenannte Notdächer erhalten, mit denen die Abdeckung der Häuser leichter wird.

Bild 1 von 7

Die Ludwigshafener Feuerwehr hat am Dienstag, 30. November, den Einsatz eines Notdachs geübt.

© Christoph Bluethner

Bild 2 von 7

Die gigantischen Planen kommen in der Regel nach Stürmen oder Hagelschlägen zum Einsatz, wenn beschädigte Dächer abgedeckt werden müssen.

© Christoph Bluethner

Bild 3 von 7

Die bis zu 57 Kilogramm schwere Plane wird auf dem Boden ausgebreitet ...

© Christoph Bluethner
AdUnit Billboard_1
AdUnit Mobile_Pos2

Bild 4 von 7

... und dann an einer Halterung mit einer Drehleiter in die Höhe gezogen.

© Christoph Bluethner

Bild 5 von 7

Während des Vorgangs halten Einsatzkräfte die an der Plane befestigten Seile fest, damit sie sich nicht verheddert.

© Christoph Bluethner

Bild 6 von 7

Von oben wird das Notdach auf das Gebäude abgelassen, die Feuerwehrleute auf dem Boden ziehen die Plane in die richtige Position.

© Christoph Bluethner

Bild 7 von 7

Am Ende wird sie mit Gurten fixiert. Die Notdächer ermöglichen einen deutlich schnelleren Einsatz als herkömmliche Planen. Außerdem muss die Feuerwehr für die Anbringung nicht mehr auf kaputte Dächer steigen, was mehr Sicherheit bringt.

© Christoph Bluethner
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1