Zukunft des Rhein-Neckar-Fernsehens gesichert

Von 
Martin Geiger
Lesedauer: 
Dr. Andreas Schneider-Neureither ist neuer Gesellschafter derRhein-Neckar-Fernsehen & TV-Produktion GmbH © Steffi Paasche

Mannheim. Das in die Insolvenz geratene Rhein-Neckar-Fernsehen (RNF) ist gerettet. Wie der private Mannheimer TV-Sender am Mittwoch mitteilte, übernimmt der Gründer und Vorstandsvorsitzende des Heidelberger Softwareunternehmens SNP, Andreas Schneider-Neureither, die kompletten Anteile der neu gegründeten Rhein-Neckar-Fernsehen & TV-Produktion GmbH.

AdUnit urban-intext1

Diese wiederum übernimmt Sendelizenzen, Studio, Produktionsmittel sowie rund zwei Drittel der Beschäftigten der früheren RNF-Gesellschaft. Letztere gehörte zur Mediengruppe Dr. Haas, die unter anderem den „Mannheimer Morgen“ herausgibt.

Mehr zum Thema

Regional-Fernsehen

Mediengruppe Dr. Haas richtet Bewegtbild-Aktivitäten neu aus - RNF wird nicht fortgeführt

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Redaktion Reporter für die Ressorts "Wirtschaft" und "Mannheim".