Open-Air-Training - Behörden reagieren auf McFit-Angebot Vier Studios schon wieder geschlossen

Von 
be
Lesedauer: 
Nur von einem Zeltdach geschützt wird in Mannheim trainiert. © Christoph Blüthner

Berlin/Mannheim. Seit Anfang November sind Fitnessstudios bundesweit geschlossen – eine der Corona-Beschränkungen. Die Studio-Kette McFit, die zur RSG Group gehört, will mit einem Freiluft-Angebot eine Übergangslösung anbieten: ein Training an Geräten im Freien mit speziellem Hygienekonzept und Vergabe fester Termine. Zehn Studios öffneten am Samstag die dafür aufgestellten Zelte, unter anderem in Berlin, Mainz, Hamburg und Wiesbaden. In der Region öffnete der Mannheimer McFit-Ableger.

AdUnit urban-intext1

Allerdings schritten einige Kommunen wegen der Corona-Beschränkungen ein: „Vier unserer zehn Outdoor-Gym-Standorte sind aktuell behördlich geschlossen worden“, sagte eine McFit-Sprecherin. Man sei im engen Austausch mit den Behörden vor Ort. „Mannheim ist nach wie vor in Betrieb“, sagte sie. „Das Angebot wird sehr gut angenommen, und die meisten Slots sind ausgebucht.“ Sofern ein entsprechender Antrag mit Hygieneplan bei der Stadt Mannheim vorliege, werde dieser gemäß den Corona-Regelungen geprüft, sagte eine Sprecherin der Stadt. Der Ordnungsdienst habe sich auch am Montagabend die Gegebenheiten angeschaut und werde gegebenenfalls reagieren. be