AdUnit Billboard
Wirtschaft

Verbraucherzentrale warnt vor aggressivem Vertrieb beim Glasfaserausbau

Von 
Kai Plösser
Lesedauer: 

Ludwigshafen. Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz warnt vor aggressiven Vertriebsmethoden von Telekommunikationsanbietern beim Glasfaserausbau. An der Haustür oder am Telefon wollen die Vertreterinnen und Vertreter potentielle Kundinnen und Kunden möglichst zu einem Vertragsabschluss drängen, hieß es in einer Pressemitteilung, in der Michael Gundall, Telekommunikations-Experte der Verbraucherzentrale, in Bezug auf einen Glasfaseranschluss zwar von einer „zukunftssicheren Sache“ spricht. Gleichzeitig warnte Gundall aber auch: „Allerdings sollten sich Verbraucher nicht vorschnell an der Tür zu einem Abschluss drängen lassen.“

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

So wird besonders vor Lockangeboten bei einem möglichen Tarifabschluss im Zusammenhang mit einem Glasfaserausbau gewarnt. Es werde damit geworben, mehr Bandbreite zum gleichen Preis ausprobieren zu können. Die Möglichkeit, einen Wechsel in einen günstigeren Tarif vorzunehmen, sei zwar gegeben. Diese würde allerdings nur im zwölften Vertragsmonat bestehen. Die Vertriebsmitarbeiterinnen und -mitarbeiter hoffen im Zuge dessen darauf, dass Verbraucherinnen und Verbraucher vergessen, den Wechsel vorzunehmen und somit in eine Kostenfalle tappen.  

Die Verbraucherzentrale empfiehlt, die Vertragsbedingungen in Ruhe zu prüfen. Eine Bandbreite zwischen 100 bis 300 Mbit/s reiche für den durchschnittlichen Verbraucher aus, für eine Großfamilie würden 400 bis 500 Mbit/s reichen, betonte Gundall.

Info: Die Verbraucherzentrale hilft bei der Auswahl des richtigen Vertrages. Verbraucher können sich an das Infotelefon der Verbraucherzentrale unter (06131) 28 48-888 wenden (montags von 10 bis 16 Uhr) oder eine E-Mail an telekommunikation@vz-rlp.de schreiben. Wer schlechte Erfahrungen mit den Vertriebsmethoden von Telekommunikationsanbietern gemacht hat, kann seine Beschwerden ebenfalls der Verbraucherzentrale melden.

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen aus Rhein-Neckar

Mehr erfahren

Redaktion

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1