Wirtschaft Umsatzeinbruch bei Bürger

Von 
dpa
Lesedauer: 

Ditzingen. Die Corona-Krise hat dem Teigwarenproduzenten Bürger einen herben Einbruch der Geschäfte beschert. Der Umsatz mit Maultaschen, Spätzle, Schupfnudeln, Gnocchi und andere Leckereien ging im vergangenen Jahr nach 223,7 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum auf 203,6 Millionen Euro zurück, wie das Familienunternehmen mitteilte. Das ertragsstarke Großverbraucher-Geschäft mit Mensen, Kantinen oder der Gastronomie sei extrem eingebrochen. Es habe auch durch starke Geschäfte im Einzelhandel nicht aufgefangen werden können. Angaben zum Gewinn machte das Unternehmen keine.