Software - Spannung vor Qualtrics-Börsengang SAP-Aktie steigt kräftig

Von 
jung
Lesedauer: 

Walldorf. Der Aktienkurs des Walldorfer Softwarekonzerns SAP hat am Dienstag mehr als vier Prozent gewonnen und fast die Marke von 110 Euro übersprungen. Das ist ein bisheriges Jahreshoch. Als Gründe sehen Analysten den verstärkten Vorstoß zu Mietsoftware über die Cloud – und den bevorstehenden Börsengang der SAP-Tochtergesellschaft Qualtrics.

AdUnit urban-intext1

Die Nachfrage nach den Qualtrics-Papieren ist so hoch, dass die Preisspanne erneut angehoben wurde, und zwar auf 27 bis 29 Dollar von bislang 22 bis 26 Dollar. Damit winken Einnahmen von bis zu 1,68 Milliarden Dollar (1,38 Milliarden Euro). Der spätere Börsenwert von Qualtrics dürfte deutlich die acht Milliarden Dollar übersteigen, die SAP vor mehr als zwei Jahren für das US-Unternehmen gezahlt hatte. Mit der Plattform können Firmen und Behörden Umfragen unter Kunden und Mitarbeitern starten und die Daten in Echtzeit analysieren.

Der Start an der US-Börse Nasdaq wird für die kommenden Wochen erwartet. Er lässt auch die Kassen von SAP klingeln, denn den Erlös aus der Kapitalerhöhung will Qualtrics letztlich nach Walldorf weiterreichen. SAP hat mit rund 84 Prozent der Aktien weiterhin das Sagen bei der Tochtergesellschaft. jung