AdUnit Billboard
Börse in Frankfurt

Rezessionsangst drückt Dax wieder unter 13.000 Punkte

Der Dax hat am Donnerstag weiter nachgegeben und ist wieder unter die Marke von 13.000 Punkten gerutscht. Zum Handelsschluss stand das Börsenbarometer mit 0,55 Prozent im Minus bei 12.956,66 Zählern. Der Handel war erneut von Vorsicht geprägt, da sich die Anleger wegen der anhaltenden Rezessionssorgen kaum vorwagen. Deutlichere Ausschläge als im deutschen Leitindex waren im MDax zu sehen: Für den Index der mittelgroßen Unternehmen ging es um 1,38 Prozent auf 24 455,09 Punkte abwärts.

Von 
dpa
Lesedauer: 
Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland. © picture alliance

Frankfurt/Main. Der Dax hat am Donnerstag weiter nachgegeben und ist wieder unter die Marke von 13.000 Punkten gerutscht. Zum Handelsschluss stand das Börsenbarometer mit 0,55 Prozent im Minus bei 12.956,66 Zählern. Der Handel war erneut von Vorsicht geprägt, da sich die Anleger wegen der anhaltenden Rezessionssorgen kaum vorwagen. Deutlichere Ausschläge als im deutschen Leitindex waren im MDax zu sehen: Für den Index der mittelgroßen Unternehmen ging es um 1,38 Prozent auf 24 455,09 Punkte abwärts.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

© dpa-infocom, dpa:220915-99-769148/7

Mehr zum Thema

Börse in Frankfurt am Main Dax bleibt trotz Verlusten über 13 000 Punkten

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Börse in Frankfurt Dax fängt sich - Schnäppchenjäger greifen zu

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Börse in Frankfurt US-Inflationsdaten bremsen Dax-Erholung

Veröffentlicht
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1