Finanzen - Ergebnis im Corona-Jahr übertrifft Prognose MLP legt kräftig zu

Von 
fas
Lesedauer: 

Wiesloch. Der Wieslocher Finanzdienstleister MLP hat das Geschäftsjahr 2020 mit einem stark verbesserten Betriebsergebnis abgeschlossen und damit die eigenen Erwartungen deutlich übertroffen. Wie das Unternehmen am Freitag auf Basis vorläufiger Zahlen mitteilte, betrug das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) rund 59 Millionen Euro – eine Steigerung um 20 Prozent nach 47,1 Millionen Euro im Vorjahr. MLP hatte bereits Anfang des Monats angekündigt, das obere Ende der erwarteten Ebit-Spanne zwischen 34 und 42 Millionen zu übertreffen, ohne konkrete Zahlen nennen zu können.

AdUnit urban-intext1

Als Grund für die Entwicklung nannte das Unternehmen ein „sehr starkes“ viertes Quartal mit einem Ebit von rund 32 Millionen Euro (Vorjahr: 28,2). Insbesondere die „hohen performance-abhängigen Vergütungen im Vermögensmanagement“ hätten dazu beigetragen – damit dürfte auch MLP von den starken Kursgewinnen an den Börsen profitiert haben, die den Wert der Kundenportfolios gesteigert haben. Gleichzeitig seien Corona-bedingte Belastungen in der Altersvorsorge sowie im Immobiliengeschäft weniger stark als erwartet ausgefallen. Die vollständigen Zahlen für das vierte Quartal und das Geschäftsjahr 2020 will MLP am 25. Februar veröffentlichen. fas