AdUnit Billboard

Marke BMW erzielt Rekordabsatz

Autobranche

Lesedauer: 
Die Marke BMW hat einen Rekordabsatz erzielt. Foto: Peter Kneffel/dpa/Archivbild © Peter Kneffel/dpa/Archivbild

München (dpa) - Der BMW-Konzern hat 2021 zum ersten Mal mehr als 2,2 Millionen Autos der Stammmarke BMW verkauft - trotz weltweiten Halbleitermangels. Vertriebsvorstand Pieter Nota sagte: «Damit sind wir mit der Marke BMW auch auf Platz eins im globalen Premiumsegment - und zwar mit deutlichem Abstand.»

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Der Konzern insgesamt, zu dem auch die Marken Mini und Rolls-Royce gehören, habe im Gesamtjahr «ein solides Absatzwachstum erzielt», sagte Nota und zeigte sich für das laufende Jahr zuversichtlich: «Wir erwarten 2022 weiteres profitables Wachstum.» Die vollständigen Absatzzahlen will BMW in einer Woche vorlegen.

Ein wichtiger Wachstumstreiber im Konzern sei der Hochlauf der E-Mobilität gewesen, sagte Nota. Mit der Auslieferung von mehr als 100 000 vollelektrischen Fahrzeugen sei das angekündigte Ziel erreicht worden.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Bereits nach neun Monaten hatte BMW neue Bestwerte erzielt mit 1,932 Millionen verkauften Autos, 82,8 Milliarden Euro Umsatz und einem Ergebnis von 13,2 Milliarden Euro vor Steuern.

© dpa-infocom, dpa:220104-99-589774/2

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1