Fußball-WM

IHK Pfalz warnt vor WM-Werbung für Produkte

Von 
Jessica Scholich
Lesedauer: 

Ludwigshafen. Die Industrie- und Handelskammer Pfalz (IHK) mahnt Unternehmen zur Vorsicht bei Werbung im Kontext der Fußball-WM. IHK-Jurist Heiko Lenz rät in einer Mitteilung dazu, sich vor der Bewerbung von Produkten und Dienstleistungen mit den Richtlinien der FIFA zu beschäftigen: „Die FIFA hält Schutzrechte an allen Symbolen, Logos und Begriffen rund um die WM. Wer mit diesen geschützten Begriffen und Zeichen werben möchte, benötigt die Erlaubnis der FIFA beziehungsweise eine Lizenz.“ Die FIFA kann Unternehmen, die das nicht beachten, kostenpflichtig abmahnen. Rein beschreibende Slogans wie „weltmeisterliche Rabatte“ sind jedoch zulässig.

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen aus Rhein-Neckar

Mehr erfahren
Kirche

Fußball-WM in Katar: Kritik, aber kein Boykott

Veröffentlicht
Von
epd
Mehr erfahren

Redaktion