Tarifkonflikt IG Metall droht mit Streiks

Von 
dpa
Lesedauer: 

Stuttgart. Die IG Metall droht in den festgefahrenen Tarifverhandlungen für die Metall- und Elektroindustrie im Südwesten konkret mit Warnstreiks, sofern sich die Arbeitgeberseite nicht bewegt. „Wenn es nicht ganz schnell konstruktive Signale seitens der Arbeitgeber gibt, werden wir ab 2. März unsere Forderungen mit Warnstreiks untermauern“, teilte der baden-württembergische Chef der Gewerkschaft, Roman Zitzelsberger. Die tarifliche Friedenspflicht geht bis Ende Februar, ab Anfang März wären dann Warnstreiks theoretisch möglich. Arbeitnehmer- und Arbeitgebervertreter waren zuletzt am 18. Januar zusammengekommen, seitdem liegen die Gespräche laut IG Metall „auf Eis“. dpa