Auto - Japanischer Konzern will keine neuen Modelle mehr nach Europa bringen / Regionale Kfz-Innung hofft auf Kehrtwende „Gewaltiger Einschnitt für Mitsubishi-Händler“

Von 
Alexander Jungert
Lesedauer: 

„Klein, aber fein“ will Mitsubishi sein. So steht es auf einem Strategiepapier. Für Europa ist dann kein Platz mehr. Der japanische Autohersteller will sich künftig auf seinen wichtigsten Markt Südostasien – sowie auf Afrika, Ozeanien und Südamerika konzentrieren. Die Einführung neuer Modelle nach Europa werde gestoppt, heißt es in einer knappen Mitteilung des Konzerns.

Die Händler in

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Weiterlesen mit

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

Aus Sicherheitsgründen können wir die Bestellung eines Abonnements nicht mehr über den Internet Explorer entgegen nehmen. Bitte nutzen Sie dafür einen anderen Browser (bspw. Chrome, Edge oder Firefox). Vielen Dank für Ihr Verständnis!

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Zahlungsart wählen