Studie - Der Mainmetropole droht der Wegfall von rund 2000 Arbeitsplätzen im Finanzsektor

Frankfurt verliert Banker-Stellen

Von 
Rolf Obertreis
Lesedauer: 
Knapp 63 000 Menschen sollen Ende 2022 noch in den Bank-Türmen von Frankfurt beschäftigt sein. © dpa

Nach der Entscheidung der Briten für den Brexit vor mehr als vier Jahren bedauerte man diesen Schritt zwar auch am Finanzplatz Frankfurt – machte sich aber gleichzeitig große Hoffnungen auf den Wechsel vieler Finanzdienstleister und Banken von der Themse an den Main. Von bis zu 10 000 zusätzlichen Arbeitsplätzen war die Rede. Das entpuppte sich schnell als übertrieben, mit der Zeit war die

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Weiterlesen mit

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

Aus Sicherheitsgründen können wir die Bestellung eines Abonnements nicht mehr über den Internet Explorer entgegen nehmen. Bitte nutzen Sie dafür einen anderen Browser (bspw. Chrome, Edge oder Firefox). Vielen Dank für Ihr Verständnis!

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2

Zahlungsart wählen