Handel - Modekonzern stellt Insolvenzantrag und will sich selbst sanieren / Im Februar sollen die Filialen wieder eröffnen Corona treibt Adler in Insolvenz

Von 
Beate Kranz
Lesedauer: 
142 Filialen betreibt der Modehändler Adler in Deutschland – Schließungen seien vorerst nicht vorgesehen, heißt es von Unternehmensseite. © dpa

Am Sonntagabend zog der Vorstand die Reißleine. Um 21.05 Uhr hat die Geschäftsleitung der Modekette Adler beschlossen, wegen Überschuldung einen Insolvenzantrag auf Eigenverwaltung zu stellen. Auslöser ist der Lockdown seit Dezember. Durch die Schließung der Filialen hat das Unternehmen mit seinen 171 Läden – davon 142 in Deutschland – erhebliche Umsatzeinbußen erlitten, begründete der

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Verpassen Sie keine regionalen Themen mehr und lesen auch diesen Artikel mit dem Abo

Schön, dass Sie bei uns sind! Jetzt registrieren und diesen Artikel unverbindlich als einen von 5 Artikeln im Monat gratis freischalten.

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden
  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Zahlungsart wählen