Bildung BASF und Metropolregion Rhein-Neckar unterstützen Schüler

Von 
fas
Lesedauer: 
Bei den Mentoringprogrammen für Schülerinnen und Schüler unterstützen ausgewählte Mentoren die schulische und außerschulische Entwicklung ihrer Schützlinge per Video-Chat. © KinderHelden

Mannheim. Der Ludwigshafener Chemiekonzern BASF und die Metropolregion Rhein-Neckar haben unter dem Titel "Deine Lernbox – alles drin für Schülerinnen und Schüler in der Metropolregion Rhein-Neckar“ ein gemeinsames Bildungsprojekt ins Leben gerufen. Wie die beiden Partner am Montag mitteilten, sollen damit Familien und Kinder unterstützt werden, Homeschooling, Distanzuntericht und Schulschließungen während der Corona-Pandemie besser zu meistern.

AdUnit urban-intext1

Erstes konkretes Angebot ist eine kostenfreie Telefon-Hotline, die Schülerinnen und Schüler beim Homeschooling unterstützt. Darüber hinaus sollen knapp 20 Schulen in Ludwigshafen und Mannheim für die Pilotphase von „Deine Lernbox“ ausgewählt werden. „Die Pandemie wirkt wie ein Brennglas – sie macht deutlich, wo wir im Bildungsbereich noch nachbessern müssen", sagte Michael Heinz, BASF-Vorstand und Vorstandsvorsitzender des Vereins Zukunft Metropolregion Rhein-Neckar, der Mitteilung zufolge. "Gemeinsam mit der Metropolregion Rhein-Neckar setzen wir uns mit diesem Projekt für junge Menschen ein, die es in der Pandemie besonders stark trifft. Diese Kinder und Jugendlichen dürfen wir jetzt und in Zukunft nicht im Stich lassen.“

Mehr zum Thema

Link Alle Meldungen im Newsticker Rhein-Neckar

Mehr erfahren

Link Alle Meldungen im Newsticker Mannheim

Mehr erfahren