Anwender: Cloud muss Mehrwert bieten

Von
Alexander Jungert
Lesedauer:

Cloud-Software hat den teils abrupten Wechsel durch Corona vom geregelten Büroalltag ins Homeoffice in hohem Maße erst ermöglicht und unterstützt. Dieser Ansicht ist Steffen Pietsch, Fachvorstand Technologie bei der Deutschsprachigen SAP Anwendergruppe (DSAG) mit Sitz in Walldorf. „Die Cloud ist ein Innovationstreiber“, erklärte er auf den virtuellen Technologietagen der DSAG. Gleichzeitig mahnte Pietsch an, dass der Datenschutz gewährleistet sein müsse, ebenso wie die Integration der verschiedenen Cloud-Systeme. „Es ist wichtig, dass SAP sämtliche Kosten transparent darlegt und den Mehrwert einer entsprechenden Lösung noch deutlicher herausstellt“, so Pietsch.

AdUnit urban-intext1

Die Cloud ist die Datenwolke. Software wird zur Miete über das Internet bezogen. Es gibt also keine klassische Installation auf einem stationären Computer. SAP erhofft sich vom Cloud-Geschäft planbarere Einnahmen und ist dabei, sich noch stärker darauf auszurichten. Kürzlich stellten die Walldorfer eine Initiative vor, um Kunden auf dem Weg zur Cloud zu begleiten. Die DSAG begrüßte diesen Schritt. „Die Zukunft von SAP ist die Cloud, aber wir lassen dabei keine Kunden zurück“, versprach Jürgen Müller, Technologie-Chef und Vorstandsmitglied bei SAP. jung

Redaktion Alexander Jungert, 1980 in Bruchsal geboren, hat beim "Mannheimer Morgen" volontiert und ist seit 2010 Wirtschaftsredakteur. Während des Studiums arbeitete er unter anderem für die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" und den "Tagesspiegel" in Berlin. Schreibt am liebsten darüber, was regionale Unternehmen und deren Mitarbeiter umtreibt.

0. Block für Werbung geeignet

Heute in der Wirtschaft

Brauereien (mit Video und Fotostrecke) "Jeder Tropfen tut weh": Hunderttausende Liter Bier landen in der Region im Abfluss

Weil die Gastronomie seit Monaten geschlossen ist, bleiben auch die Brauereien in der Region auf ihrem Fassbier sitzen und müssen teils große Mengen vernichten. Mit einem Brandbrief haben sich die Betriebe nun an die Politik ...

Veröffentlicht
Von 
Tatjana Junker
Mehr erfahren
AdUnit urban-mobile1
AdUnit urban-mobile3
AdUnit urban-mobile4
AdUnit urban-mobile5
AdUnit urban-mobile6
AdUnit urban-mobile7
AdUnit urban-mobile8

Wirtschaft Bayer mit Milliardenverlust

Leverkusen (dpa) - Die Folgen der Übernahme des einstigen US-Rivalen Monsanto haben dem Agrarchemie-Konzern Bayer den höchsten Verlust seiner Unternehmensgeschichte eingebrockt.

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Wirtschaft Ruf nach Öffnung von Handel und Gastronomie immer lauter

Berlin (dpa) - Der Ruf nach einem Ende des Lockdown für den Einzelhandel und die Gastronomie wird immer lauter. Der Handelsverband Deutschland forderte am Donnerstag eine rasche Öffnung der Einzelhandelsgeschäfte ab dem 8. März.

Veröffentlicht
Mehr erfahren
AdUnit urban-mobile2

Wirtschaft Dramatischer Rückgang bei Übernachtungen in Jugendherbergen

Detmold (dpa) - Abgesagte Klassenfahrten, gähnende Leere im Lockdown und dramatischer Einbruch der Übernachtungszahlen: Die Corona-Pandemie 2020 hat dem Deutschen Jugendherbergswerk (DJH) nach eigener Einschätzung eines seiner ...

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Wirtschaft Reisebürokette DER Reisebüro schließt 40 Filialen

DER Touristik setzt angesichts anhaltender Corona-Beschränkungen nun auch bei den Reisebüros den Rotstift an. Die Kette DER Reisebüro schließt 40 ihrer rund 500 Filialen, wie das Unternehmen auf Anfrage mitteilte.

Veröffentlicht
Mehr erfahren
AdUnit urban-native1
AdUnit urban-native2
AdUnit urban-native3
Weitere Berichte
AdUnit urban-sidebar1
AdUnit urban-sidebar2
AdUnit urban-sidebar3
AdUnit urban-sidebar4
AdUnit urban-sidebar5
AdUnit urban-sidebar6
AdUnit urban-sidebar7
AdUnit urban-sidebar8