Landgericht Mannheim - 26-Jähriger soll im Internet Miete für Ferienwohnungen abkassiert haben, die ihm nicht gehörten

Abzocke mit Fake-Immobilien

Von 
Walter Serif
Lesedauer: 
Im Internet bieten Betrüger Urlaubern Ferienwohnungen an, die gar nicht zu mieten sind. © dpa

Vor Urzeiten inserierten die Vermieter von Ferienwohnungen noch im Kleinanzeigenteil, heute geht nichts mehr ohne Internet. Aber selbst die schönsten Bilder, die auf den Seiten von Firmen mit scheinbar seriösen Namen stehen, ändern manchmal nichts daran, dass alles nur Fake ist. Die Betrüger, die Urlauber abzocken, werden immer professioneller. Der 26-jährige Markus B. aus Bonn soll mit dieser

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Weiterlesen mit

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

Aus Sicherheitsgründen können wir die Bestellung eines Abonnements nicht mehr über den Internet Explorer entgegen nehmen. Bitte nutzen Sie dafür einen anderen Browser (bspw. Chrome, Edge oder Firefox). Vielen Dank für Ihr Verständnis!

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Zahlungsart wählen