AdUnit Billboard
Mannheim

CropEnergies plant neue Anlage in Zeitz

Von 
Alexander Jungert
Lesedauer: 

Mannheim. Der Mannheimer Ethanolhersteller CropEnergies schmiedet Pläne für eine neue Anlage in Zeitz (Sachsen-Anhalt). Diese soll aus Ethanol nachhaltiges Ethylacetat herstellen. Verglichen mit fossilen Produkten würden so deutlich Treibhausgas-Emissionen eingespart, erklärte der CropEnergies-Vorstandsvorsitzende Stephan Meeder laut Mitteilung vom Mittwoch. Ethylacetat findet sich etwa in Kosmetika, Farben und Klebstoffen. Partner der möglichen neuen Anlage ist Johnson Matthey. Das britische Unternehmen besitzt ein patentiertes Verfahren, um nachhaltiges Ethylacetat herzustellen. Johnson Matthey ist zunächst mit der Detailplanung der Anlage beauftragt. Ob sie gebaut wird, will CropEnergies dann Mitte dieses Jahres endgültig entscheiden. Die Investitionssumme liegt zwischen 80 und 100 Millionen Euro. Darin enthalten seien die Kosten für die Lizenz, das patentierte Verfahren zu nutzen, erklärte eine Sprecherin von CropEnergies.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen aus Rhein-Neckar

Mehr erfahren

Redaktion Alexander Jungert, 1980 in Bruchsal geboren, hat beim "Mannheimer Morgen" volontiert und ist seit 2010 Wirtschaftsredakteur. Während des Studiums arbeitete er unter anderem für die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" und den "Tagesspiegel" in Berlin. Schreibt am liebsten darüber, was regionale Unternehmen und deren Mitarbeiter umtreibt.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1