AdUnit Billboard
Banken

Commerzbank schließt acht Filialen in der Region

Von 
Joana Rettig
Lesedauer: 
Das Logo der Commerbank an einer Filiale. © dpa

Mannheim. Der drastische Sparplan der Commerzbank nimmt langsam Formen an. Die Bank hat ihr künftiges Filialnetz mit den Arbeitnehmervertretern besprochen und eine Einigung über die Standortplanung erzielt. Das teilte das Geldhaus am Dienstag mit. Jetzt stehen also die rund 450 Standorte fest, die noch erhalten bleiben - und demnach auch jene, die schließen werden. Acht Stück sind das in der Metropolregion. Betroffen sind die Filialen Landau, Ludwigshafen-Hemshof, Mannheim-Sandhofen, Viernheim, Schwetzingen, Sinsheim, Mosbach und Wertheim. Individuelle und standortbezogene Informationen gibt die Bank erst raus, wenn die Pläne gemacht sind, heißt es.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Bis Ende 2022 soll demnach etwa jede zweite Filiale im Südwesten schließen - und trotzdem will die Bank ohne betriebsbedingte Kündigungen auskommen. "Wir bieten (...) Abfindungen und Altersprogramme an", sagte Commerzbank-Bereichsvorstand Mario Peric den "Stuttgarter Nachrichten" und der "Stuttgarter Zeitung" (Dienstag). Die Gespräche mit Arbeitnehmervertretern sollen demnach in Kürze beginnen.

Angaben der Commerzbank zufolge will man bereits ab Oktober 2021 mit der Schließung der ersten rund 240 Filialen in Deutschland beginnen, die restlichen sollen 2022 folgen. „Uns geht es um ein zukunftsfähiges Filialnetz und ein komplett neues, an den Bedürfnissen unserer Kunden orientiertes Geschäftsmodell“, wird Elmar Moser, Leiter Privat- und Unternehmerkunden der Commerzbank Niederlassung Mannheim, in einer Mitteilung zitiert. „Wir wollen die digitale Beratungsbank für Deutschland werden“. Die Filiale verliere für tägliche Bankgeschäfte bei Kunden immer mehr an Bedeutung, das Smartphone werde zum wichtigsten Kontaktkanal. In ganz Deutschland schließen demnach 370 Filialen. (mit dpa)

 

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Mehr zum Thema

Redaktion Wirtschaftsreporterin

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1