AdUnit Billboard

SAP spendet eine Million Euro an Flutopfer

Von 
Alexander Jungert
Lesedauer: 

Walldorf. Der Walldorfer Softwarekonzern SAP spendet eine Million Euro an Flutopfer in Deutschland, in den Niederlanden und in Belgien. Eine Hälfte der Summe werde kurzfristig für Soforthilfe eingesetzt, die andere Hälfte mittelfristig für Wiederaufbaumaßnahmen, erklärte ein Sprecher dieser Redaktion. Zudem haben Beschäftigte die Möglichkeit, privat zu spenden. SAP verdoppelt die Spenden bis zu einer Höhe von 100.000 Euro.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Der Konzern hat einen lokalen Krisenstab gegründet, der in den vergangenen Tagen alle SAP-Mitarbeiter kontaktierte, die in einem Katastrophengebiet wohnen. Allen gehe es „weitestgehend gut“, hieß es.

Mehr zum Thema

Redaktion Alexander Jungert, 1980 in Bruchsal geboren, hat beim "Mannheimer Morgen" volontiert und ist seit 2010 Wirtschaftsredakteur. Während des Studiums arbeitete er unter anderem für die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" und den "Tagesspiegel" in Berlin. Schreibt am liebsten darüber, was regionale Unternehmen und deren Mitarbeiter umtreibt.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1