Standortleiter Matthias Jurytko verlässt Lkw-Montagewerk von Daimler

Von 
Alexander Jungert
Lesedauer: 
Matthias Jurytko. © Daimler

Wörth. Das Lkw-Montagewerk von Daimler Truck im pfälzischen Wörth braucht eine neue Standortleitung. Denn Matthias Jurytko wird ab 1. Juni Chef von Cellcentric, dem Brennstoffzellen-Joint Venture von Daimler Truck und Volvo. Über die zukünftige Leitung des Standorts Wörth werde in den kommenden Wochen entschieden, teilte der Konzern mit.

AdUnit urban-intext1

Daimler Truck und Volvo haben mit Cellcentric ambitionierte Pläne: Das Gemeinschaftsunternehmen soll ein weltweit führender Hersteller von Brennstoffzellen werden – und damit zu einem klimaneutralen und nachhaltigen Transport bis zum Jahr 2050 beitragen. Jurytko besitze „wichtige Kompetenzen“, erklärte Martin Daum, Vorstandsvorsitzender von Daimler Truck. „Eine umfangreiche Expertise im Truck-Geschäft, gepaart mit Erfahrung in der Leitung und Weiterentwicklung unserer Werke.“

Jurytko blickt auf eine lange Karriere bei Daimler zurück. Unter anderem verantwortete er Anfang der 2000er Jahre im Lkw-Motorenwerk Mannheim Controlling und Rechnungswesen. Seit April 2019 leitet der Manager das größte Lkw-Montagewerk von Daimler in Wörth mit rund 10 300 Beschäftigten. Dort werden Motoren und Batteriepakete aus Mannheim verbaut.

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen aus Rhein-Neckar (Mannheimer Morgen)

Mehr erfahren

Redaktion Alexander Jungert, 1980 in Bruchsal geboren, hat beim "Mannheimer Morgen" volontiert und ist seit 2010 Wirtschaftsredakteur. Während des Studiums arbeitete er unter anderem für die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" und den "Tagesspiegel" in Berlin. Schreibt am liebsten darüber, was regionale Unternehmen und deren Mitarbeiter umtreibt.