AdUnit Billboard
Betriebsunterbrechung

Überschüssiges Gas im BASF-Werksteil Nord über Fackeln verbrannt

Von 
jab
Lesedauer: 

Ludwigshafen. Beim Verbrennen von überschüssigem Gas über Fackeln ist es im Werksteil Nord der BASF SE Ludwigshafen zu einem sichtbaren Feuerschein gekommen. Wie das Unternehmen mitteilte, kam es am Freitag gegen 23.30 Uhr aufgrund eines technischen Defekts zu einer Betriebsunterbrechung in einer Anlage. Die Sicherheitssysteme reagierten wie vorgesehen und überschüssiges Gas wurde über Fackeln verbrannt. Dabei kam es zu einem sichtbaren Feuerschein, der noch bis in die Morgenstunden vorkommen konnte und mit Lärmbelästigungen verbunden war, teilte die BASF mit.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen aus Rhein-Neckar

Mehr erfahren
AdUnit Mobile_Footer_1