Chemie - Ludwigshafener Konzern stellt vorläufige Zahlen für 2020 vor / Erwartungen übertroffen BASF schafft starken Schlussspurt

Von 
Tatjana Junker
Lesedauer: 
Vor allem die schwache Nachfrage aus der Autoindustrie hat bei der BASF Spuren hinterlassen. Insgesamt fielen die Rückgänge im Corona-Jahr 2020 abe weniger schlimm aus als befürchtet. © dpa

Der Chemiekonzern BASF hat im letzten Quartal des Krisenjahres 2020 einen überraschend starken Schlussspurt hingelegt – das zeigen vorläufige Zahlen, die das Unternehmen mit Sitz in Ludwigshafen am Mittwoch vorgelegt hat. Im Gesamtjahr 2020 hinterlässt die Pandemie trotzdem deutliche Spuren in der Bilanz. Hohe Rückstellungen für den Konzernumbau und Wertberichtigungen bescheren dem Konzern

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Weiterlesen mit

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Zahlungsart wählen