VW liefert 26 Prozent mehr Elektrofahrzeuge aus

Von 
Lars Wallerang
Lesedauer: 
mid Groß-Gerau - Elektro-Beststeller im VW-Konzern: der ID.4. © Volkswagen

Der Volkswagen-Konzern hat im Jahr 2022 bei seiner Elektro-Transformation Fortschritte erzielt. Trotz Lieferengpässen und vorübergehender Produktionsstopps sind weltweit 572.100 vollelektrische Fahrzeuge an Kunden übergeben worden. Im Vergleich zu 2021 ist dies ein signifikanter Anstieg um 26 Prozent. Der BEV-Anteil an den gesamten Auslieferungen erreichte damit 6,9 Prozent, nach 5,1 Prozent im Vorjahr.

Der Volkswagen Konzern bleibt in seinem Heimatmarkt Europa BEV-Marktführer und erreichte in den USA Platz vier in diesem Segment. Das stärkste Wachstum wurde in China erzielt, wo die Auslieferungen vollelektrischer Fahrzeuge gegenüber dem Vorjahr um 68 Prozent gestiegen sind. Aufgrund der genannten Herausforderungen sanken die weltweiten Auslieferungen gegenüber dem Vorjahr um sieben Prozent auf 8,3 Millionen Fahrzeuge.

Elektro-Bestseller im VW-Konzern (in Fahrzeug-Stückzahlen):

- Volkswagen ID.4/ID.5: 193.200
- Volkswagen ID.3: 76.600
- Skoda Enyaq iV (inkl. Coupe): 53.700
- Audi Q4 e-tron (inkl. Sportback): 52.800
- Audi e-tron (inkl. Sportback): 51.200
- Volkswagen ID.6: 37.400
- Porsche Taycan (inkl. Turismo): 34.800
- Cupra Born: 31.400

Mehr zum Thema

Fahrzeugbau

Deutsche Autobauer verkaufen weniger

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren
Auto

Run auf Mercedes-Maybach, EQS und G-Modelle

Veröffentlicht
Von
Lars Wallerang
Mehr erfahren