AdUnit Billboard

Renault-Projekt: Vom Verbrenner- zum E-Transporter

Von 
Rudolf Huber
Lesedauer: 
mid Groß-Gerau - Renault will bis Ende 2023 Master mit Verbrenner in E-Transporter umbauen. © Renault

Renault und das französische Unternehmen Phoenix Mobility wollen gemeinsam einen Nachrüstsatz entwickeln, der den Umbau eines Nutzfahrzeugs mit Verbrennungsmotor auf Elektroantrieb möglich macht.

In der ersten Phase der Partnerschaft sollen noch vor Ende 2023 ein erster Bausatz für den Renault Master auf den Markt gebracht und rund 1.000 dieser Pakete vermarktet und installiert werden. "Geschäftskunden sollen dabei die Vorteile des Nachrüstkonzepts wie elektrischen Fahrkomfort, Umweltfreundlichkeit und auch wirtschaftliche Vorteile kennenlernen", so der Hersteller. Außerdem soll die innovative Lösung auf andere Modelle ausgedehnt werden.

Die Renault Group greift bei der Produktion der Bausätze auf das industrielle Know-how der Re-Factory in Flins zurück, einem auf Kreislaufwirtschaft ausgerichteten Standort. Den kommerziellen Betrieb beaufsichtigt Phoenix Mobility. "Das Unternehmen verfügt bereits über umfangreiche Erfahrungen auf dem B2B-Nachrüstmarkt", heißt es aus Paris.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Mehr zum Thema

Auto

Deutliche Mehrheit will in Deutschland ein Elektroauto

Veröffentlicht
Von
Solveig Grewe
Mehr erfahren
Auto

Erster Prototyp von Hyundais Flugtaxi

Veröffentlicht
Von
Rudolf Huber
Mehr erfahren
Außenministerin

Annalena Baerbock diskutiert bei SAP über IT-Sicherheit

Veröffentlicht
Von
Sabine Rößing
Mehr erfahren

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1