AdUnit Billboard

Pirelli "Diabolo" von der Rennstrecke auf die Straße

Von 
Lars Wallerang
Lesedauer: 

Der Diabolo Supercorsa ist auf der Rennstrecke zu Hause. Er kommt aber auch auf die Straße - nun schon in vierter Generation. Erhältlich sind die Reifen ab Anfang 2023.

Wie seine Vorgänger so kommt auch der neue Supercorsa sowohl in einer SP-Version für den Einsatz auf der Straße als auch in verschiedenen SC-Mischungsvarianten für Fahrten auf der Rennstrecke auf den Markt. Im Vergleich zu seinem Vorgänger ist der Diabolo Supercorsa der vierten Generation (V4) ein in allen Bereichen - im Laufflächendesign, bei den Mischungen, in der Struktur sowie den Konturen - neu konstruierter Reifen.

Der Diabolo Supercorsa entstand auf Basis der umfangreichen Erfahrungen von Pirelli in der FIM Superbike-Weltmeisterschaft, die seit 2004 mit der italienischen Traditionsmarke als exklusivem Serienausstatter zusammenarbeitet. Nachdem Pirelli 2005 den Diabolo Superbike Slickreifen für den exklusiven Renneinsatz auf den Markt gebracht hatte, präsentierte Pirelli 2007 den Rennreifen Diabolo Supercorsa SC, dem 2008 der SP (Sport Production) folgte.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Mehr zum Thema

Bereifung

Vor- und Nachteile von Ganzjahresreifen

Veröffentlicht
Von
tmn
Mehr erfahren
Neuvorstellung

X-Trail zum Vierten

Veröffentlicht
Von
tmn
Mehr erfahren
Auto

Tucson grüßt aus Tucson

Veröffentlicht
Von
Lars Wallerang
Mehr erfahren
mid Groß-Gerau - Teuflisch: der Diabolo Supercorsa der vierten Generation heizt über die Straßen. © Pirelli
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1