AdUnit Billboard

Peugeot 308 mit zwei Hybridmodellen am Start

Von 
Lars Wallerang
Lesedauer: 
mid Groß-Gerau - Ausgezeichnet: Der kompakte Peugeot 308 erhielt den "German Car of the Year-Award" in seinem Segment. © Stellantis

Der neue Peugeot 308 rollt zu den Händlern. Zugleich repräsentiert das Modell das neue Gesicht der Löwenmarke. Mit dem Marktstart des neuen Peugeot 308 präsentiere man ein starkes Modell im Segment der Kompaktklasse, sagt Haico van der Luyt, Geschäftsführer von Peugeot Deutschland. "Wir sind stolz, dass der neue Peugeot 308 im Oktober 2021 mit dem 'German Car of the Year-Award' in seinem Segment ausgezeichnet wurde."

Der 308 soll Fahrern neueste Technologien bieten wie beispielsweise unterschiedliche Fahrerassistenzsysteme der nächsten Generation. Das neue i-Cockpit verfügt mit i-Connect Advanced über ein Infotainmentsystem, das intuitiv und vernetzt ist. Im Rahmen der neuen Markenidentität will Peugeot nicht nur das neue Logo und ein markantes Design präsentieren, sondern auch die Energiewende der Löwenmarke vorantreiben.

So ist der neue 308 in zwei Hybridmotorisierungen erhältlich: als Hybrid 180 mit Achtstufen-Automatikgetriebe e-EAT8 mit 133 kW/180 PS und Hybrid 225 mit Achtstufen-Automatikgetriebe e-EAT8 mit 165 kW/225 PS. Derweil bieten die Hybridversionen in der Limousinen- und in der Kombi-Variante die gleiche Geräumigkeit wie die Verbrennerversionen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1