Opel setzt auf eFootball

Von 
Andreas Reiners
Lesedauer: 
mid Groß-Gerau - Opel mischt als Sponsor von Borussia Dortmund jetzt auch beim eFootball mit. © Opel

Opel will den digitalen Fußball-Boom nutzen. Denn ab sofort ist der deutsche Autobauer als Partner des Bundesligisten Borussia Dortmund auch bei den Aktivitäten im schwarzgelben eFootball sichtbar.

Das Zusammenspiel von Opel und der Borussia beim eFootball habe den klaren Fokus auf Spaß und Entertainment, heißt es. Opel ist seit 2012 Sponsor des BVB und seit 2017 strategischer Partner des Klubs.

Neben den erfolgreichen eFootball- und Gaming-Shows wird der BVB eine Reihe neuer Formate für die Fans produzieren, bei denen das gemeinsame Live-Erlebnis im Mittelpunkt steht. Auf dem Twitch-Kanal "bvb_official" können sich Fans mit Spielern, Influencern, Mitarbeitern und anderen Anhängern austauschen.

Für Albrecht Schäfer, Marketing-Direktor Opel Deutschland, passt das Thema sehr gut zur Digitalisierungsstrategie des Unternehmens: "Die Relevanz von eFootball wächst immer mehr, vor allem bei der 'Next generation'. Die Branche ist sehr professionell geworden und die Userzahlen steigen stetig. Schon vor Jahren war Opel einer der ersten Partner der virtuellen Bundesliga der DFL, und nun freuen wir uns auf das gemeinsame Projekt mit dem BVB."