AdUnit Billboard

Neuer Antrieb für den Sprinter

Von 
Rudolf Huber
Lesedauer: 
mid Groß-Gerau - Ab Herbst 2021 sind alle Varianten des Sprinter mit dem neuen Triebwerk ausgestattet. © Daimler

Im Herbst 2021 geht es los: Dann startet der Verkauf des modellgepflegten Sprinter. Mercedes-Benz Vans bietet den Erfolgstransporter dann mit einem neuen Motor an. Und der ist im Prinzip ein guter Bekannter - aus dem Pkw-Bereich.

Den Sprinter Kastenwagen und das Fahrgestell mit Hinterradantrieb gibt es seit Ende 2020 schon mit dem Vierzylinder-Diesel namens OM654 aus dem Aggregate-Sortiment von Mercedes-Benz Cars. Diesen Herbst sind alle weiteren Varianten des bei Daimler "Large Van" genannten Sprinter dran. Also das Fahrgestell über den Triebkopf bis zum Kastenwagen und den Tourer, mit Heck-, Front- oder Allradantrieb.

"Die nach der Schadstoffnorm Euro VI-E beziehungsweise Euro 6d eingestufte OM 654-Motorengeneration bietet einen verbesserten Geräusch- und Schwingungskomfort", heißt es aus Stuttgart. Im Sprinter sei es deshalb angenehm leise und störende Vibrationen würden reduziert. Die verringerte innermotorische Reibung ergebe zusammen mit der dynamischen Mehrwege-Abgasrückführung und der motornahen Abgasnachbehandlung geringe Verbräuche und niedrige Emissionen.

Der OM654 ist für den Sprinter je nach Antriebs- und Karosserievariante in vier Leistungsstufen zu haben: mit 84kW/114 PS, 110kW/150 PS, 125kW/170 PS und mit 140kW/190 PS. Neu ist auch die Kombination des 2,0-Liter-Aggregats mit dem 9G-Tronic Automatikgetriebe. Das 6-Gang-Schaltgetriebe bleibt unverändert im Programm.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1