Neue SUV-Modelle von Peugeot im Handel

Von 
Lars Wallerang
Lesedauer: 
mid Groß-Gerau - Platz satt: der Peugeot 5008. © Peugeot

Das große SUV Peugeot 5008 und der etwas kleinere Bruder 3008 kommen nun in den Handel. Erhältlich sind die beiden Modelle als Verbrennerversionen, vom 3008 gibt es zudem zwei Plug-in-Hybrid-Varianten - wahlweise mit Front- oder Allradantrieb.

Der Peugeot 5008 zeichnet sich durch ein markantes Design und moderne Technologien aus: Das "i-Cockpit", die Einparkhilfe "Park Assist" und das Traktionssystem Grip Control (beide optional) erleichtern den Alltag beim Fahren. Und das System Grip Control unterstützt durch gezielte Bremseingriffe bei der Fahrt auf schwierigem Untergrund wie Schotter, Matsch und Schnee.

Der 3008 bringt kompakte Maße und einem geräumigen Innenraum in Einklang. Somit ist das wendige Fahrzeug auch für den Verkehr in der Stadt gut geeignet. Zudem ist der 3008 mit nützlichen Funktionen ausgestattet, die für Freude und Sicherheit beim Fahren sorgen: Der Notbremsassistent Active Safety Brake Plus (serienmäßig ab der Ausstattungsvariante GT) ist darauf ausgerichtet, besonders bei Nacht und im Verkehr mit Radfahrern, automatisch zu bremsen und damit Zusammenstöße zu verhindern.

Der Spurpositionierungsassistent, den es in Kombination mit dem Automatischen Geschwindigkeitsregler ACC ab der Ausstattungsvariante GT serienmäßig gibt, stellt sicher, dass das Fahrzeug innerhalb der Fahrbahnmarkierungen bleibt. Im Innenraum lassen sich über die Funktion Mirror-Screen Smartphone-Apps auf dem Touchscreen im Fahrerraum anzeigen.

Der Peugeot 5008 ist ab 31.900 Euro erhältlich, der Peugeot 3008 ab 29.550 Euro (Einstiegsvariante Active).